Käthe Kollwitz Museum Köln – Termine und Veranstaltungen im März 2020

Käthe Kollwitz Museum Köln – Termine und Veranstaltungen im März 2020

Ausstellungen

»Liebe und Lassenmüssen…«
Persönliche Momente im Werk von Käthe Kollwitz
Zwei Ausstellungen im 75. Todesjahr der Künstlerin

Teil 1: 4. Februar – 22. März 2020
Teil 2: 5. August – 27. September 2020

»Liebe und Lassenmüssen des Geliebtesten, und es halten (wollen) – immer dasselbe« …sinniert die Kollwitz im Januar 1915 in einem Brief an ihren Sohn Hans. Wie ein roter Faden zieht sich die künstlerische Reflexion von privaten und auch intimen Momenten durch ihr Lebenswerk.
Mit zwei Ausstellungen im 75. Todesjahr der Künstlerin lenkt das Käthe Kollwitz Museum Köln den Blick auf die persönlichen Aspekte ihres Œuvres.
Im Fokus der Frühjahrschau steht der bewegende Themenkomplex des Abschieds, des »Lassenmüssen«, dem sich die Künstlerin in virtuosen Kreide-, Kohle- und Bleistiftzeichnungen von höchster Eindringlichkeit und Tiefe nähert.

Käthe Kollwitz Museum – Liebe und Lassenmüssen
www.kollwitz.de/presse

 

Das Highlight im März

Film im Forum

Mi, 04.03.2020 | 11.30 Uhr
»Kollwitz – Ein Leben in Leidenschaft«


Dokumentarfilm 2017, 52 min., Regie: Henrike Sandner und Yury Winterberg, Drehbuch: Sonya Winterberg. Eine Produktion von LOOKS in Koproduktion mit rbb in Zusammenarbeit mit ARTE.

Ihr Werk ist in den USA, in Russland und auch China bekannt, die großen Museen in aller Welt zeigen ihre Arbeiten, und Sammler zahlen auf Kunstauktionen hohe Preise. Ihr Mahnmal »Trauernde Eltern« auf dem Soldatenfriedhof im belgischen Vladslo gilt als die bedeutendste Grabplastik unserer Zeit. Die Botschaft ihres bekanntesten Plakats »Nie wieder Krieg!« ist heute aktueller denn je.
Doch wie viel weiß man eigentlich über die Künstlerin? Wer war diese Frau hinter den Werken, die einen noch immer so ergreifen? Der Dokumentarfilm »Kollwitz – Ein Leben in Leidenschaft« begibt sich auf Spurensuche.

Kosten: 7,50 € / erm. 4,50 €
Käthe Kollwitz Museum – Film im Forum

 

 


 

Öffentliche Führungen

in der Sonderausstellung
»Liebe und Lassenmüssen…«
Persönliche Momente im Werk von Käthe Kollwitz


Käthe Kollwitz, Frau mit totem Kind, 1911, grünschwarze und blauschwarze Kreide auf hellem, blaugrauem Ingres-Bütten, NT 651 © Käthe Kollwitz Museum Köln

So 01.03.2020 | 15.00 Uhr
Do 05.03.2020 | 17.00 Uhr
So 08.03.2020 | 15.00 Uhr
Do 12.03.2020 | 17.00 Uhr
So 15.03.2020 | 15.00 Uhr
Do 19.03.2020 | 17.00 Uhr
So 22.03.2020 | 15.00 Uhr

»Liebe und Lassenmüssen…«
Persönliche Momente im Werk von Käthe Kollwitz
»Liebe und Lassenmüssen des Geliebtesten, und es halten (wollen) – immer dasselbe« …sinniert die Kollwitz im Januar 1915 in einem Brief an ihren Sohn Hans. Wie ein roter Faden zieht sich die künstlerische Reflexion von privaten und auch intimen Momenten durch ihr Lebenswerk.
Mit zwei Ausstellungen im 75. Todesjahr der Künstlerin lenkt das Käthe Kollwitz Museum Köln den Blick auf die persönlichen Aspekte ihres Œuvres.
Im Fokus der Frühjahrschau steht der bewegende Themenkomplex des Abschieds, des »Lassenmüssen«, dem sich die Künstlerin in virtuosen Kreide-, Kohle- und Bleistiftzeichnungen von höchster Eindringlichkeit und Tiefe nähert.

Kosten: nur Eintritt

 


 

Elternzeit


»Elternzeit« im Käthe Kollwitz Museum Köln © Käthe Kollwitz Museum Köln

Mo 09.03.2020 | 11 Uhr
Elternzeit. Führung für Eltern mit Kind (bis 12 Monate)

Immer am zweiten Montag im Monat laden wir ein zu einer Kunstpause für Eltern mit Baby. Gemeinsam sehen wir uns die aktuelle Ausstellung an. Ganz in Ruhe, ganz unter uns. Wir nehmen uns die Zeit, die Sie und Ihr Kind brauchen – auch zum Stillen, Weinen oder Wickeln. Eine Tragehilfe während des Rundgangs ist von Vorteil, aber kein Muss. Es ist auch genügend Platz für den Kinderwagen.

Kosten: nur Eintritt

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt! Daher ist eine vorherige Anmeldung wünschenswert unter museum@kollwitz.de, gerne auch noch kurzfristig am Tag selber, dann bitte telefonisch unter 0221 – 227-2899.

 


 

Tag der Druckgraphik


Käthe Kollwitz, Losbruch, Bl. 5 Zyklus »Bauernkrieg«, 1902/03, Strichätzung, Kaltnadel, Reservage und Vernis mou mit Durchdruck von zwei Stoffen und Zieglerschem Umdruckpapier, Kn 70 VIII b © Käthe Kollwitz Museum Köln

So 15.03.2020 | 11.30 Uhr
Holzschnitt, Radierung, Lithographie – Graphische Techniken im Fokus
Extra-Führung am »Tag der Druckgraphik«

Im Jahr 2018 hat die deutsche UNESCO-Kommission die ›Schwarze Kunst‹ in das Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen. Zu recht! Denn gedruckte Text- und Bildmedien sind seit mehr als 500 Jahren Teil der europäischen Kultur- und Wissensgesellschaft. Seit 1500 bis Ende des 18. Jahrhunderts sind der Kupferstich (der Tiefdruck) und der Holzschnitt (der Hochdruck) die wesentlichen Medien für bildliche Darstellungen. Ab 1800 kommt der Steindruck als neues Flachdruckverfahren hinzu.
Käthe Kollwitz beherrscht alle diese Techniken meisterhaft. In ihrem Frühwerk sind es vor allem die verschiedenen Möglichkeiten der Radierkunst und der Lithographie, die sie aufs vortreffliche miteinander zu kombinieren versteht. Nach dem Ersten Weltkrieg entdeckt die Künstlerin den Holzschnitt als besonders expressives Ausdrucksmittel für ihre Arbeiten, während sie sich in ihrer späten Werkphase vor allem wieder der Lithographie zuwendet.
Die Extra-Führung am Tag der Druckgraphik stellt die Meisterwerke der Künstlerin in den Fokus.

Kosten: nur Eintritt

 



Wochenend-Workshop

für Erwachsene und Jugendliche ab 16 Jahren

 


Wochenend-Workshop im Käthe Kollwitz Museum Köln © Käthe Kollwitz Museum Köln

Sa und So 14./15.03.2020 | 11-17.00 Uhr | Workshop
»Aber die Plastik … die bringt etwas Neues!«
Portraitmodellieren mit Ton
Das Selbstbildnis ist im Werk von Käthe Kollwitz eine feste Größe. Nicht nur in über 70 Zeichnungen und Druckgraphiken erforscht sie immer wieder die eigenen Gesichtszüge, sondern auch in einem plastischen Selbstportrait. Daran angelehnt führt der Workshop unter professioneller Anleitung der Bildhauerin Katrin Kleinau in das Portraitmodellieren ein. Anhand eines lebenden Modells entstehen Tonskulpturen, die auch zum späteren Brennen vorbereitet werden können.

Anmeldung erforderlich bis Mi, 11.3.2020 unter 0221 / 227 -2899 oder museum@kollwitz.de

Kosten: 95,-€ zzgl. Materialkosten

 


 

Entdeckertouren und Samstagswerkstatt

für Kinder ab 6 Jahren

So, 08.03.2020 | 11.30 Uhr
Mit Nadel und Messer Besondere Techniken für besondere Bilder
Entdeckertour für Kinder ab 6 Jahren
Die Künstlerin Käthe Kollwitz hat für ihre Werke viele verschiedene Techniken genutzt. Einige davon werden wir zusammen kennen und erkennen lernen. Mit Beispielmaterialen begeben wir uns in die Sammlung und ordnen sie den fertigen Kunstwerken zu. Dabei lernen wir nicht nur ihre Bilder, sondern auch Käthe Kollwitz selbst besser kennen.

Kosten: nur Eintritt

 


 


Samstagswerkstatt im Käthe Kollwitz Museum Köln © Käthe Kollwitz Museum Köln

Sa, 28.03.2020 | 14.00 – 17.00 Uhr
Schneiden, Kleben, Bilder machen! Werbecollagen im Stil des Art Déco
Samstagswerkstatt für Kinder ab 6 Jahren
Zum ersten Mal schmücken große Plakate die Städte vor ungefähr 120 Jahren: Die Plakatwerbung wird erfunden! Collagen – geklebte Bilder – kommen in Mode, viele Künstler nutzen diese neue Technik und gestalten bunte Werbebanner, die sich häufig aus einfachen Formen und Farbflächen zusammensetzen. Wir eifern ihnen nach und gestalten unsere eigenen Werbecollagen für Autos, Mode und alles was uns sonst noch gefällt!

Begrenzte Teilnehmerzahl! Anmeldung bis 2 Tage vor Beginn unter 0221 227-2602 oder museum@kollwitz.de

Kosten: 5 € (inkl. Materialkosten)

Wir sind wieder für Sie da!

Wir freuen uns, wieder für Sie geöffnet zu haben! Natürlich sind wir trotzdem auf Ihre Sicherheit und Gesundheit bedacht und daher haben alle Mieter der Neumarkt Passage Hygienemaßnahmen getroffen. Ein sicheres Einkaufen liegt uns sehr am Herzen.

Außerdem gilt auch bei uns in der Neumarkt Passage die Pflicht zum Mund-Nasen-Schutz beim Einkaufen.