Herbst in Köln – Hier sind nicht nur die Blätter bunt

Wenn die Blätter wieder in den unterschiedlichsten Farben leuchten, das Laub auf dem Boden raschelt und die Sonnenstrahlen sanft auf der Haut kitzeln, beginnt er wieder, der Herbst in Köln. Doch bunt sind zu dieser wundervollen Jahreszeit nicht nur die Blätter, sondern auch das vielfältige Programm, das der Herbst in Köln mit sich bringt. Von Spaziergängen durch die Stadt über entspanntes Bummeln bei Regenwetter bis hin zu kulturellen Erlebnissen ist alles möglich. Und wir verraten euch, wie ihr den Herbst in der Domstadt bei jedem Wetter in vollen Zügen genießen könnt.

Goldener Herbst in Köln – die schönsten Outdoor-Aktivitäten

Wenn die Sonne mal wieder alles gibt und die Blätter regelrecht zum Leuchten bringt, ist es Zeit für einen Ausflug in die Natur – ob mitten in der Stadt oder naher Umgebung, gibt es dazu zahlreiche Gelegenheiten. Mit der ganzen Familie, bei einem romantischen Date oder auch einfach, um den Kopf vom Stress der Woche freizubekommen. Ein paar magische Ort für einen goldenen Herbsttag in Köln haben wir euch zusammengetragen:

Wildpark Brück – der Natur auf den Spuren

Recht zentral gelegen und gut mit den Öffentlichen zu erreichen, erstreckt sich der Wildpark Brück am Rande des Königsforsts. Ein perfekter Ort für ausgedehnte Spaziergänge und entspanntes Herbst-Picknick. Doch gibt es hier weit mehr als wundervolle Natur und raschelndes Laub. Denn der Wildpark ist auch die Heimat zahlreicher Rehe, Hirsche und Wildschweine, die man bei seinem Besuch füttern kann. Und auch für alle Pilzfans ist dieser Ausflug ein toller Tipp. Denn wer sich Zeit nimmt, durch den Park zu gehen, wird sicherlich auch fündig werden und eine gute Pilzausbeute mit nach Hause nehmen können.

Schlosspark Stammheim – Zwischen Kunst und Natur

Der goldene Herbst in Köln lockt einfach nach draußen. Wer Kunst und Kultur bei einem Herbstspaziergang verbinden möchte, ist im Schlosspark Stammheim richtig. Fernab des Trubels auf der rechten Seite des Rheins findet sich die kleine, idyllische Grünanlage, die Heimat zahlreicher Alexandersittiche. Die alten Baumbestände mit ihrem bunten Laub zaubern hier eine wundervolle Kulisse für einen herbstlichen Spaziergang. Die Skulpturen, die es hier zu entdecken gibt, wechseln jedes Jahr und sorgen so für jede Menge Entdeckungsspaß.

Auf Erkundungstour zum Drachenfels

Der Herbst in Köln geht natürlich über die Stadtmitte und ihre zahlreichen schönen Plätze hinaus. Einer unserer Tipps für einen schönen Herbstausflug: Der Drachenfels im Siebengebirge. Hier kann, wer möchte, nicht nur eine kleine sportliche Herausforderung gefunden werden, sondern auch jede Menge Sagen und Mystik erlebt werden. Denn der Legende nach gewann Sigrid hier den Kampf mit dem Drachen, der die Königstochter bewachte. Damit wird der Drachenfels zu einem beliebten Ausflusgziel, bei dem es für die ganze Familie viel zu entdecken gibt. Der Aufstieg dauert vom Bahnhof Königswinter rund eine Stunde – und belohnt wird man oben mit einer fantastischen Aussicht auf das Siebengebirge und den Rhein. Wer den Aufstieg scheut, kann übrigens auch mit der Drachenfelsbahn nach oben fahren.

Poller Wiesen – Herbstspaziergang mit typisch Kölner Ausblick

Die Poller Wiesen sind nicht nur im Sommer beliebt zum Grillen, während Musik die Luft erfüllt. Im Herbst verwandeln sie sich in eine bunte Lauboase und locken zu einem schönen Spaziergang durch das farbige Blattwerk. Während man am Wasser oder entlang der Baumallee läuft, kann man den Blick auf den Dom und die Südbrücke sowie den Rheinauhafen und die bekannten Krankhäuser genießen.

Eine Oase für einen Herbstspaziergang – die Dellbrücker Heide

Dellbrück, im Nordosten Kölns, eröffnet sich euch eine weitere Oase, die zu einem ausgedehnten Herbstspaziergang einlädt. Wer möchte, kann hier eine zehn Kilometer lange Tour durch wunderschönen Kölner Herbst erleben. Vorbei am Höhenfelder See, direkt am Wasser entlang. Mit der Sicht auf das Wasser und der umgebenden bunten Natur lässt sich hier auch eine wundervolle Rast mit kleinem Picknick einlegen. Bevor es dann weiter in Richtung Norden und somit dem Dünnwalder Wildpark geht. Hier geht es mit zahlreichen Rehen, Mufflons und anderen tierischen Bewohnern abwechslungsreich weiter. Mit zahlreichen herbstlich verzauberten Wegen könnt ihr eure Route beliebig lange ausbauen oder verkürzen.

Herbst in Köln – Aktivitäten für Schmuddelwetter-Tage

Natürlich gibt es nicht nur den goldenen Herbst in Köln, sondern auch die Tage, an denen man sich lieber die Decke über den Kopf ziehen würde. Das ist aber noch lange kein Grund, zuhause zu bleiben. Schließlich bietet Köln auch zahlreiche Möglichkeiten, um im Trockenen einen schönen Herbsttag in der Domstadt zu verbringen. Und unser heutiger Tipp vereint gleich mehrere Highlights rund um Shopping, Kultur und Kulinarik: Die Neumarkt Passage.

Alle Einkäufe im Trockenen

Draußen tobt der Herbststurm und der Regen peitscht ins Gesicht? Dann ist Shopping genau der richtige Tipp für einen verregneten Herbsttag in Köln. Aber dabei von Laden zu Laden durch den strömenden Regen hetzen? Lieber entspannt alle Möglichkeiten unter einem Dach erleben und so seine Einkäufe auch anschließend wieder sicher ins Trockene bringen. Die Neumarkt Passage bietet hierzu vielfältige Shopping-Angebote, die zur bunten Herbstvielfalt passen – von Kleidung über Accessoires bis hin zur Brautmode oder gar Immobilen kann hier unter einem Dach alles entdeckt werden, was Shopping-Herzen höherschlagen lässt.

Kölner Kultur und Geschichte erleben

Natürlich hält Köln auch eine große Auswahl unterschiedlichster Museen bereit, die sich perfekt für Herbsttage eignen, die im grauen Nass versinken. Meist ist man mit dieser Idee nicht alleine und so wird es in den Museen schnell mal voll. Deshalb haben wir auch hier einen besonderen Tipp für euch. In der Neumarkt Passage habt ihr gleich die Wahl zwischen zwei Ausstellungen und Orten der Kultur und Kunst: Das Lew Kopelew Forum sowie das Käthe Kollwitz Museum. Beide Museen werden zu Orten der Begegnung und des Austauschs und bieten die Möglichkeit, zwei Persönlichkeiten, ihre Geschichten, Motive und Werke näher kennenzulernen.

Mit einer Sinnesreise dem regnerischen Herbstwetter in Köln entfliehen

Wenn der Herbst in Köln einen seiner besonders grauen Tage auspackt, schickt man am besten seine Sinne auf eine kleine Reise. Wie wäre es beispielsweise nach Italien? Im Restaurant Verdi oder dem Eisafé Tentazioni könnt ihr köstliche original italienische Speisen genießen und so den Geschmack nach Sonne und Urlaub zu euch holen. Im Café Riese der Neumarkt Passage findet ihr dagegen auch traditionelle Kölner Spezialitäten und könnt euch eine kleine Stärkung für zwischendurch gönnen.