Viva Calabria

Minestre und Antipasti. Pizza, Pasta, Salata. Fisch- und Fleischgerichte. Und selbstredend Dolci. Von der Zuppa die Cipolla über Linguine mit Kürbiswürfeln und Rucola oder eine Pizza Salmone bis zur hausgemachten Cassata. Auf der Speise- sowie der saisonal ausgerichteten Tageskarte des Verdi findet sich eine Vielzahl köstlicher Kleinode, aus denen sich genauso eine lukullische Oper komponieren lässt.

Mitten im Herzen der Passage gelegen, belebt das italienische Restaurant die hiesige »Shopping-Kultur« seit nunmehr über 30 Jahren. Besonderes Herzblut steckt dabei in einer kleinen aber erlesenen Auswahl calabrischer Produkte von feinen Ölen bis zu außergewöhnlichen Weinen – eine persönliche Reminiszens von Besitzer Dawarka Dass an jene Wirkungsstätte, an der er einst die italienische Kochkunst lernte.

Tipp der NMP-Redaktion zur Stärkung für den Shopping-Bummel in der Passage: der Klassiker »Salat als Hauptspeise« – mit zarter Kalbsleber.

Öffnungszeiten

Mo – Sa: 10.00 Uhr – 20.00 Uhr

0221-256999

info@restaurant-verdi-koeln.de

www.restaurant-verdi-koeln.de