News & TermineVeranstaltungen im Käthe Kollwitz Museum

Termine & Veranstaltungen im Käthe Kollwitz Museum

AUSSTELLUNG 

Kollwitz 2017 | 150. Geburtstag 

AUFSTAND! Renaissance, Reformation und Revolte im Werk von Käthe Kollwitz 

10. März — 5. Juni 2017 
 
Als Höhepunkt im Jubiläumsjahr KOLLWITZ 2017 | 150. GEBURTSTAG stellt das Käthe Kollwitz Museum Köln ein Schlüsselwerk seiner Künstlerin ins Zentrum einer umfassenden Ausstellung: Ihr Zyklus »Bauernkrieg« dokumentiert in mehrfacher Hinsicht den Aufbruch in eine neue Zeit. Die sieben Blätter der Druckfolge vergegenwärtigen nicht nur den Aufstand erniedrigter Bauern von 1524/25, sondern verbildlichen auch die künstlerische Revolte der späten Neuzeit – den Bruch der Moderne mit der akademischen Tradition. Die Schau rekonstruiert die spannende Genese des Zyklus, den Kollwitz in intensiver Auseinandersetzung mit Renaissance-Meistern und Größen der Moderne schuf. 
 
www.kollwitz.de
http://www.kollwitz.de/Presse_Informationen.aspx 
 
 
Besondere Öffnungszeiten auf einen Blick   
 
Mo, 1.5.2017        Maifeiertag                 11­–18 Uhr        // Öffentliche Führung: 15 Uhr 
Do, 25.5.2017        Christi Himmelfahrt        11­–18 Uhr        // Öffentliche Führung: 15 Uhr 
 
 

 
 

OFFENE AKADEMIE 

 

Mo 08.05.2017 | 10 – 17 Uhr | offene Akademietagung  | Sonderausstellung 
Für Freiheit und Gerechtigkeit – Käthe Kollwitz, der Bauernkrieg und die Renaissance 
Offene Akademietagung der Thomas-Morus-Akademie Bensberg mit Vorträgen und einer Führung durch die Sonderausstellung. 
In ihrem zweiten graphischen Zyklus »Bauernkrieg« (1902/03–1908) vergegenwärtigt Käthe Kollwitz die größte Massenbewegung der deutschen Geschichte gegen Unterdrückung und Rechtlosigkeit: die Erhebung der Bauern 1524/25. Für Freiheit und Würde – die Ideale, die im Renaissance-Humanismus aufkeimen – steht Kollwitz ihr Leben lang ein. Zu ihrer berühmten Druckfolge inspirierten sie Werke von Meistern des 16. Jahrhunderts wie Dürer und Masaccio, aber ebenso Künstler der Moderne, etwa Millet, Manet und Rodin. Im Jahr des 150. Geburtstages von Käthe Kollwitz lohnt ein neuer Blick auf ihr Leben und Werk. 
Mit: Dr. Thomas Becker, Dr. Annette Seeler, Dr. Alexandra von dem Knesebeck 
Tagungsorte: Maternushaus, Tagungszentrum des Erzbistums Köln, Kardinal-Frings-Straße 1-3, 50668 Köln, Telefon 02 21 - 16 31-0, und Käthe Kollwitz Museum Köln 
Information, Kosten und Anmeldung: Thomas-Morus-Akademie Bensberg 
www.tma-bensberg.de | www.kollwitz.de 
 


 

VORTRAG




Mi 17.05.2017 | 19:00 Uhr | Vortrag | Sonderausstellung   
Rechter Glaube – altes Recht – Widerstand. 
Ereignis- und Deutungszusammenhänge des Bauernkriegs von 1524/1525 
Der Bauernkrieg von 1524/1525 ragt unter den bäuerlichen Empörungen in Europa bis zur Französischen Revolution deutlich heraus. Er inspirierte noch im 20. Jahrhundert Persönlichkeiten des kulturellen Lebens dazu, moralische und gesellschaftliche Werthaltungen mit dem Ereignis zu verbinden – so auch Käthe Kollwitz. Welche aber waren die Leitvorstellungen der historischen Akteure? Wie erklärt sich die beispiellose Gewalt zwischen den Aufständischen und ihren Obrigkeiten? Der Vortrag thematisiert die Voraussetzungen des Geschehens sowie seine Rezeptionsgeschichte und stellt die Wahrnehmungen der Beteiligten in den Vordergrund. 
Referent: Prof. Dr. Stephan Laux 
Kosten: 7,50 €, erm. 4,00 € (inkl. Besuch der Ausstellung) 
 

 

LESUNG 

 
Mi 31.05.2017 | 19.00 Uhr | Lesung | Käthe Kollwitz Museum Köln 
»Eine Ästhetik des Humanen« Lesung zum 100. Geburtstag von Heinrich Böll 
in Zusammenarbeit mit der Bernd Alois Zimmermann Gesellschaft e.V., Erftstadt und KulturSinnForm e.V., München 
Heinrich Böll gilt als einer der bedeutendsten deutschen Schriftsteller der Nachkriegszeit. Im Jubiläumsjahr anlässlich seines 100. Geburtstages lädt das Käthe Kollwitz Museum Köln ein zu einer literarisch-musikalischen Hommage an den Kölner Literaturnobelpreisträger. 
Die Schauspielerin Anja Laїs liest Texte aus der Frankfurter Poetik-Vorlesung, in der Böll sein künstlerisches Credo entwickelt, sowie aus der zentralen Passage des Romans »Billard um halb zehn«, in der die Mutter des Protagonisten aus der Perspektive des Jahres 1958 heraus das Verhängnis der deutschen Geschichte nachzeichnet: zeitlich ineinanderfließende Rückblenden von Hindenburg über Hitler bis in die Restaurationspolitik der frühen Bundesrepublik. 
Texte von Christa Wolf und Pablo Neruda sowie die Viola-Sonate »...an den Gesang eines Engels« von Bernd Alois Zimmermann, einem Freund des Schriftstellers, bilden den Epilog. 
Ausführende: Anja Laїs (Sprecherin), Peter Stein (Viola). 
Textzusammenstellung: Gerd Michael Herbig 
Kosten: Eintritt frei 
 
 

 
 

INTERNATIONALEN MUSEUMSTAG 2017 

KÖLNER MUSEUMSFEST 

 
Termin: 
Sonntag, 21. Mai 2017 | 11.00–18.00 Uhr 
Der Eintritt und alle Veranstaltungen sind kostenlos! 
 
11.00–18.00 Uhr 
LESEECKE: zum Schmökern für Leseratten und Wissbegierige jeden Alters 
ENTDECKERQUIZ: für Kunstfreunde ab 10 Jahren 
Informationen an der Museumskasse 
 
11.15 Uhr 
Lina erzählt 
Handpuppenführung durch die Kölner Kollwitz Sammlung für Kinder ab 4 Jahren 
Kennt ihr Lina? Sie war über 50 Jahre lang die Haushälterin und gute Seele der Familie Kollwitz. 
In einer spannenden Führung erzählt sie uns Geschichten aus dem Familienalltag mit Käthe, ihrem Mann Karl, den beiden Söhnen Hans und Peter und aus dem Leben und Wirken der berühmten Künstlerin. 
Begrenzte Teilnehmerzahl, Teilnehmerkarten ab 11 Uhr an der Museumskasse 

12.00–16.30 Uhr 
Druck frei!   
Offene Mal- und Druckwerkstatt für Kinder 
Drucken ohne Computer – geht das überhaupt? Aber ja! In der Kunst gibt es viele Möglichkeiten! In unserer offenen Mal- und Druckwerkstatt können Kinder mit unterschiedlichen, einfachen Techniken experimentieren und ganz individuelle Kunstwerke gestalten. 
Begrenzte Teilnehmerzahl, Teilnehmerkarten ab 11 Uhr an der Museumskasse
 
13.00 Uhr 
»Ich sah die Welt mit liebevollen Blicken…« – 
Familienführung durch die ständige Sammlung mit Kerstin Schütte 
Am Museumsfest führt ein Rundgang für die jüngsten Kollwitz-Fans und ihre Eltern, Großeltern, Onkel oder Tanten durch die ständige Sammlung zu den zahlreichen Kindermotiven, die Käthe Kollwitz »mit liebevollen Blicken« in ihren Zeichnungen, Druckgraphiken und Plastiken festgehalten hat. 
Begrenzte Teilnehmerzahl, Teilnehmerkarten ab 12 Uhr an der Museumskasse
 
14.00 Uhr 
»Blick von Außen« 
Rundgang durch die Ausstellung mit Markus Herzberg, Pfarrer der AntoniterCityKirche 
In der Veranstaltungsreihe »Blick von Außen« eröffnet die ganz persönliche Sicht einer nicht aus dem Museumsbetrieb stammenden Persönlichkeit neue Perspektiven und Interpretationsansätze auf die ausgestellten Werke. 
In diesem Jahr führt Markus Herzberg, Pfarrer der evangelischen AntoniterCityKirche in der Kölner Innenstadt, durch die Sonderausstellung »Aufstand! Renaissance, Reformation und Revolte im Werk von Käthe Kollwitz« 
Begrenzte Teilnehmerzahl, Teilnehmerkarten ab 13 Uhr an der Museumskasse
 
15.00 Uhr 
Von der Renaissance zur Moderne – 
Geschichte im Zeitraffer bei der Radierfolge »Bauernkrieg«   
Kuratorenführung durch die Sonderausstellung mit Dr. Annette Seeler 
Bei der Entwicklung des dritten Zyklus-Blatts mit dem Titel »Beim Dengeln« macht Käthe Kollwitz erkennbar Anleihen sowohl bei Dürer als auch z. B. bei den Möglichkeiten der Fotografie. Ausgehend von einer genaueren Betrachtung der Genese dieser Radierung sollen blitzlichtartig weitere Spuren der Kunstgeschichte in der Serie »Bauernkrieg« erhellt werden. 
Dr. Annette Seeler, Gastkuratorin der Ausstellung, gibt Einblick in die spannende Genese der sieben druckgraphischen Blätter und führt mit überraschenden Hintergrundinformationen durch die Ausstellung. 
Begrenzte Teilnehmerzahl, Teilnehmerkarten ab 14 Uhr an der Museumskasse
 
16.00 Uhr 
Punkt – Linie – Fläche. Experimentelles Zeichnen 
Schnupper-Zeichenkurs für Kinder und Erwachsene von 9–99 Jahren
mit der Künstlerin Mechtild Lohmanns 
Wie gestaltet man Form, Tiefe und sogar dreidimensionale Illusion auf dem Papier? Die Künstlerin Mechtild Lohmanns gibt eine Stunde lang Tipps und Anleitungen, während die Werke von Käthe Kollwitz für Sie „Modell stehen“. 
Begrenzte Teilnehmerzahl, Teilnehmerkarten ab 15 Uhr an der Museumskasse
 
17.00 Uhr 
Aufstand! Renaissance, Reformation und Revolte im Werk von Käthe Kollwitz 
Führung durch die Sonderausstellung mit Viola Burghard 
Im Jubiläumsjahr KOLLWITZ 2017 | 150. Geburtstag steht ein Schlüsselwerk des Kollwitz-Œuvres im Mittelpunkt einer großen Sonderausstellung: Die sieben Blätter des Zyklus »Bauernkrieg« vermitteln in mehrerlei Hinsicht den Aufbruch in eine neue Zeit. Die Führung gibt Aufschluss über die Themen der Künstlerin: Renaissance, Reformation und Revolte im Werk von Käthe Kollwitz. 
Begrenzte Teilnehmerzahl, Teilnehmerkarten ab 12 Uhr an der Museumskasse
 
 

 
 

ÖFFENTLICHE FÜHRUNGEN 

 

Termine: 
Mo 01.05.2017 | 15.00 Uhr 
Do 04.05.2017 | 17.00 Uhr 
So 07.05.2017 | 15.00 Uhr 
Do 11.05.2017 | 17.00 Uhr 
So 14.05.2017 | 15.00 Uhr 
Do 18.05.2017 | 17.00 Uhr 
Do 25.05.2017 | 15.00 Uhr 
So 28.05.2017 | 15.00 Uhr 
 
Infotext: 
AUFSTAND! Renaissance, Reformation und Revolte im Werk von Käthe Kollwitz 
Im Jubiläumsjahr KOLLWITZ 2017 | 150. Geburtstag steht ein Schlüsselwerk des Kollwitz-Œuvre im Mittelpunkt einer großen Sonderausstellung: Die sieben Blätter des Zyklus »Bauernkrieg« vermitteln in mehrerlei Hinsicht den Aufbruch in eine neue Zeit. Die öffentliche Führung gibt Aufschluss über die Themen der Künstlerin: Renaissance, Reformation und Revolte im Werk von Käthe Kollwitz. 
Kosten: nur Eintritt 
 
..................................... 
 
Termin: 
Fr 19.05.2017 | 16.30 Uhr 
 
Infotext: 
Aufbruch in eine neue Zeit ­– Versteckte Kritik mit künstlerischen Mitteln
Kollwitz + Campus. Die Plattform für Studierende     
In ihrer Radierfolge »Bauernkrieg« thematisiert Käthe Kollwitz nicht nur das Elend und den Aufstand der Bauern, die sich im Mittelalter gegen Ungerechtigkeit und Armut wehrten. Mit dem historischen Sujet, vergegenwärtigt mit experimentellen Drucktechniken und modernem künstlerischem Ausdruck, transportiert sie auch eine Kritik an ihrer Zeit. Lässt sich dieser  Ansatz noch heute nachvollziehen und auch aus unserer Perspektive als aktuell interpretieren?   
Neben einer Führung durch die Ausstellung bietet diese Veranstaltung Studierenden aller Fachrichtungen ein Forum für anregende Diskussionen. 
Kosten: Nur Eintritt 
 

 
 
 

ANGEBOTE FÜR KINDER 

 

So 07.05.2017 | 16.00 Uhr | Kinderführung ab 6 Jahren | Sonderausstellung 
Die Höfmännin geht um! 
Die „Hofmännin“, auch genannt die „Schwarze Anna“, war eine wichtige Frau in der Geschichte des mittelalterlichen Bauernkriegs. Mutig unterstützte sie die Armen im Kampf und wehrte sich tapfer gegen Ungerechtigkeiten. Käthe Kollwitz hat ihr ein furchtloses Gesicht gegeben ­– kannst du sie in ihren Bildern entdecken? Beim Rundgang durch die Ausstellung lernen wir die „Schwarze Anna“ kennen und begegnen noch weiteren furchterregenden Gestalten. Komm mit, wenn du dich traust!   
Kosten: nur Eintritt 
 
 
Sa 27.05.2017 | 14.00 – 17.00 Uhr | Samstagswerkstatt für Kinder ab 6 Jahren 
Mein lieber Freund und Kupferstecher! 
… so schimpften früher die Künstler auf ihre Kollegen, die Bildideen aus ihren Werken kopiert – „abgekupfert“ – haben. Uns ist das egal. In der Künstlerwerkstatt machen wir‘s genau so! Wir klauen die schönsten Motive aus unseren Lieblingswerken und kupfern ab, wie es uns gefällt! Wir drucken, zeichnen, collagieren und entwerfen unsere eigenen Kunstwerke. 
Bitte Mitbringen: Ein Bild von Deinem Lieblingskunstwerk!  (ca.10 x 15 cm) 
Kosten: € 5,00 (inkl. Materialkosten) 
Begrenzte Teilnehmerzahl! 
Anmeldung bis 2 Tage vor Beginn unter 0221 227-2602 oder museum@kollwitz.de.